www.fieldtarget-forum.de

Field Target Forum für Deutschland
Aktuelle Zeit: Mo 22. Okt 2018, 23:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 503 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 51  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 5. Apr 2014, 07:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 7. Feb 2014, 23:48
Beiträge: 439
Wohnort: Bad Nauheim
Hallo Andreas,

vielen Dank für die Info!

_________________
Herzliche Grüße
Lutz
_________________
d' Hessen-FT'ler / (H)FTTeam, Kölschhausen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 5. Apr 2014, 08:12 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Apr 2011, 09:18
Beiträge: 383
Wohnort: Kreis Viersen
Hier noch eine Tabelle der WFTF Regeln.

Teilweise sind dort die Ziele kleiner (15mm bis 20m statt bis 15m erlaubt)
Teilweise gibt es aber auch mehr Einschränkungen als bei den Deutschen Regeln.
EDIT: Die Regeln gelten nur für die Klasse 1 und 2. die Klassen 3-5 gibt es international nicht.

Bei grossen Turnieren wird sich oft an den WFTF Regeln orientiert.
Bis auf die 15mm Hitzonen, die stehen kaum je über 15m.

Ein wenig Flexibilität muß man als Schütze auch mitbringen.
Oft will man die Schützen auch nicht absichtlich ärgern (Du meintest das bestimmt ironisch Andreas), sondern in der "erlaubten" Entfernung stand z.B. kein Baum, aber eben 2m weiter. :D

Wie sagte doch Andy Kays bzw. Volker Blüm auf der FT-WM in Ebern auf die Beschwerde eines Teilnehmerstaates weil ein Ziel angeblich zu weit weg aufgestellt war :
"Das hier ist kein Showschiessen sondern Field Target." (oder so ähnlich)

@Lutz: so schwer ist das mit der Sitzend Position nicht. Ich habe zu Anfang im Internet gestöbert wo Seiten mit der "optimalen" sprich stabilen Sitzposition gezeigt werden.
Leider funktionieren die nur wenn man (noch) schlank und gelenkig ist. :D
Dementsprechend muß man eine Position finden die individuell bequem ist. Das geht nicht von heute auf morgen. Am meisten haben mir die Tipps der Kollegen auf dem Schissplatz weitergeholfen die mir die eine oder andere Empfehlung gegeben haben, die ich dann ausprobiert habe.

Gruß Udo


Dateianhänge:
Bildschirmfoto 2014-04-05 um 07.51.54.jpg
Bildschirmfoto 2014-04-05 um 07.51.54.jpg [ 103.24 KiB | 11635-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 5. Apr 2014, 09:26 
Offline

Registriert: Di 9. Mär 2010, 09:10
Beiträge: 40
Udo L. hat geschrieben:
Am meisten haben mir die Tipps der Kollegen auf dem Schissplatz weitergeholfen die mir die eine oder andere Empfehlung gegeben haben, die ich dann ausprobiert habe.


Aha Udo, DA trainierst Du also :D

Schönes Wochenende
Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 5. Apr 2014, 09:41 
Offline

Registriert: Mi 9. Okt 2013, 05:26
Beiträge: 171
Wohnort: Braunschweig
Haha,Klassiker! :lol:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 5. Apr 2014, 10:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Feb 2010, 15:56
Beiträge: 391
Wohnort: Niederrhein / NRW
Noch nie was vom Schiss-Sport gehört? ;)

_________________
Mitglied in der Selbsthilfegruppe "Anonyme Prellerschützen".


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 5. Apr 2014, 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 7. Feb 2014, 23:48
Beiträge: 439
Wohnort: Bad Nauheim
Nabend,

Danke für die guten Tipps und Infos. Die kann ich brauchen, denn bald geht da was in Hessen. Ich bin da einen großen Schritt weiter gekommen. :)

_________________
Herzliche Grüße
Lutz
_________________
d' Hessen-FT'ler / (H)FTTeam, Kölschhausen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 12. Apr 2014, 19:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 7. Feb 2014, 23:48
Beiträge: 439
Wohnort: Bad Nauheim
Nabend Zusammen,

ich hatte mal 'nen Moment Pause und werde erst am Montag wieder üben gehen.

Ihr wisst schon: Die "Sitzposition" Ich hoffe da geht mir ein :idea: auf?

Frage:
Hat schon mal jemand von Euch eine clevere Idee gehabt um eine Handstütze an ein HW100 oder HW77 zu montieren?

Bei der HW100 hab ich ja zumindest noch eine Schraube am Vorderschaft, die man irgendwie nutzen könnte, ohne den Schaft zu demolieren. Könnte man damit nicht eine Basis montieren um dann was zu befestigen, so in der Art, wie ein Harris Zweibein an der Riemenöse befestigt werden kann. Da sehe ich zumindest eine Möglichkeit. Wenn Ihr da was kennt, dann lasst es mich bitte wissen. ;)

_________________
Herzliche Grüße
Lutz
_________________
d' Hessen-FT'ler / (H)FTTeam, Kölschhausen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 12. Apr 2014, 19:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Dez 2009, 19:35
Beiträge: 1776
Wohnort: MS
Guckst Du hier:
Link

Gruß
Dieter

_________________
"1.Deutscher Field Target Club 2000 e.V. - erster und Mitgliedsstärkster in Deutschland"
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 13. Apr 2014, 10:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 7. Feb 2014, 23:48
Beiträge: 439
Wohnort: Bad Nauheim
Moin Dieter,

super Link! Danke! Iss ja auch ma nur vom Feinsten. :D

Ich habe aber auch eine Möglichkeit gefunden, bei der ich aber zur Realisierung die Hilfe von Jemanden brauche, der sich mit der Herstellung von Kleinteilen aus Metall auskennt.

Meine Idee ist:
Man(n) nehme das Anschlussteil eines Harris-Zweibeins, demontiert die Füße und an Stelle der Füße kommt dann später eine Möglichkeit zur Befestigung einer Handstütze (das werde ich dann aber noch sehen). Um allerdings das Harris-Teil zu befestigen muss man die Schaftbefestigungsschraube (die kurz vor dem Abzug) gegen eine passende Riemenösenschraube tauschen und da beginnt mein Problem und die Suche nach einer Hilfe, denn die üblichen Riemenösenschrauben haben ein zu kurzes Gewinde. Hier muss eine neue Riemenösenschraube gefertigt werden, die eine, der Originalschraube gleiche Gewindelänge hat. Der Vorteil meiner Überlegung wäre, dass diese Montage in 0,nix montiert und demontiert wäre und man den Schaft nicht "vergewaltigen" muss und außerdem noch bombenfest sitzt.

Was haltet Ihr zunächst erst einmal von meiner Idee zur Grundkonstruktion und gibt es Jemanden, der mir eine solche Riehmenösenschraube herstellen könnte. Wie ich dann noch eine vernünftige Handstütze an der "Grundbefestigung" anbringe überlege ich mir dann auch noch.

Vielleicht habe ich ja mit meiner Idee einen Anstoß für die Techniker und Kreativen unter Euch gegeben und wir werden alle Millionäre mit dieser revolutionären Idee und bauen uns dann einen Privatparcours auf den Malediven und schießen Kokosnüsse :lol:

Im ernst: Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen!

_________________
Herzliche Grüße
Lutz
_________________
d' Hessen-FT'ler / (H)FTTeam, Kölschhausen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 13. Apr 2014, 18:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Aug 2013, 22:45
Beiträge: 106
Wohnort: Mönchengladbach
Ich würde es ganz einfach so wie Udo an seiner HW 100 machen.
Mach mit 2 Schrauben eine Schiene drunter und schon kannst du beispielsweise die Vorderschafterhöhung der Steyr in Sekunden montieren. Dann hast du was feines, ohne viel Arbeit.

_________________
Gruß
Thomas


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 503 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 51  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB    © 2000, 2002, 2005, 2007  phpBB Group Impressum    Datenschutz
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de