www.fieldtarget-forum.de

Field Target Forum für Deutschland
Aktuelle Zeit: Di 23. Okt 2018, 00:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Hättest du Interesse an HFT-Wettkämpfen?
Nein, ich bin überzeugter FT-Schütze! 24%  24%  [ 5 ]
Vielleicht würde ich das mal ausprobieren! 48%  48%  [ 10 ]
Ja, ich würde HFT dem FT vorziehen! 14%  14%  [ 3 ]
Ja, aber mir wäre der vorgeschlagene Kompromiss mit den FT-Distanzen zu wenig! 14%  14%  [ 3 ]
Ich habe keine Meinung dazu! 0%  0%  [ 0 ]
Abstimmungen insgesamt : 21
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Interesse an HFT?!
BeitragVerfasst: Fr 20. Apr 2018, 13:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Nov 2016, 20:34
Beiträge: 76
Hallo liebe Community,

nachdem es in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern noch kaum oder gar keine HFT-Wettkämpfe gibt, wollte ich einfach mal in die Runde fragen, ob daran überhaupt Interesse bestehen würde.

Ich persönlich würde mich darüber sehr freuen. Es wäre auch für Neueinsteiger in den Schießsport ein kostengünstigerer Einstieg. Es könnten ja so letztendlich fast jedes Gewehr/ZF verwendet werden. Die Neueinsteiger hätten dann immer noch die Möglichkeit auf FT umzusteigen.

Es muss ja keine Preise oder Pokale zu gewinnen geben, aber vielleicht besteht einfach an einer separaten Wertung parallel zum FT Interesse?

Um es für Veranstalter nicht zu schwer zu machen, könnte man z.B. einfach Wertungsklassen parallel zu den schon vorhandenen FT-Klassen führen. Klar wären dann z.B. für Klasse 3/4/5 die Ziele auch nur bis zu 25m entfernt, aber um es nicht zu kompliziert zu machen, wäre das doch ein guter Kompromiss. Sollten es irgendwann so viele Interessenten sein, dass man eigene Wettkämpfe speziell für HFT machen könnte, kann man das Konzept ja noch einmal überdenken.

Ich würde mich freuen wenn sich ein paar an der Umfrage beteiligen.

Gerne können meine Denkansätze auch in Frage gestellt oder ergänzt werden.

Ich freue mich über eure Meinungen!

Viele Grüße
Andi

_________________
Ihr findet mich auf: http://www.youtube.com/airghandi, http://www.facebook.com/airghandi und http://www.instagram.com/airghandi_de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interesse an HFT?!
BeitragVerfasst: Fr 20. Apr 2018, 13:47 
Offline

Registriert: Do 2. Jul 2015, 22:34
Beiträge: 25
Wohnort: Aßlar
Finde ich gut!
Wir sind in Kölschhausen schon fast soweit. Wenn die neuen Lanes fertig sind, werden wir es auch anbieten.
Aber wie Du auch schon vorgeschlagen hast, möchten wir es möglichst einfach machen und die gleichen Distanzen, gleichen Ziele und gleiche Wertung (ohne Silhouettentreffer), wie bei FT, anbieten.
Wenn man extra Lanes dafür anlegen müsste, wäre es uninteressant! Da muss man auf 47m eben auch mal Mut zur Lücke beweisen ;-)
Ich denke, das Wichtige bei HFT ist, die einfachere Art des Schießens (ohne SchickMicki) und dass es für Einsteiger wesentlich preisgünstiger wäre!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interesse an HFT?!
BeitragVerfasst: Fr 20. Apr 2018, 13:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Nov 2016, 20:34
Beiträge: 76
Super Thomas!
Ich bin da fast zu 100% bei dir. Ich könnte mir nur vorstellen, dass es vielleicht gerade für Neulinge (und irgendwie auch für mich ;-) ) motivierender sein könnte, wenn man für den Silhouetten-Treffer auch einen Punkt bekommt. Dann hat man am Ende bissl was zum zusammen zählen und man ist nicht frustriert wenn man 9/50 Punkten hat ;-)

Aber das wäre auch etwas worüber man hinweg sehen kann... Hauptsache es findet etwas statt!

Viele Grüße
Andi

_________________
Ihr findet mich auf: http://www.youtube.com/airghandi, http://www.facebook.com/airghandi und http://www.instagram.com/airghandi_de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interesse an HFT?!
BeitragVerfasst: Fr 20. Apr 2018, 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Feb 2012, 19:57
Beiträge: 185
Ich glaube, die letzten paar Jahre wurde es in Dorsten angeboten; wahrscheinlich um auch ein paar Schützen aus den Niederlanden anzulocken. Soweit ich weiß, gab es ein paar extra Ziele, da nur max. 41 m geschossen wird. Startpflöcke gab es auch und natürlich auch den Punkt für Silhouettentreffer, allerdings keine Klassentrennung - da musste man sich mit 7,5 Joule eben etwas anstrengen um auf 41 m zu treffen. Leider scheint es letztes Jahr eingeschlafen zu sein, da es kein Angebot bzw. andere Schützen zum Herbstparcours gab, an dem ich das ausprobieren wollte.

Ihr solltet mal in Dorsten nachfragen, wie hoch denn bisher die Nachfrage nach HFT war, also ob es sich überhaupt lohnt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interesse an HFT?!
BeitragVerfasst: Fr 20. Apr 2018, 14:56 
HFT in Deutschland dürfte nicht einfach werden.
Mit 7,5J machen 40m nicht wirklich Sinn. Man kann das durchaus treffen, jedoch braucht es auch dafür ein wenig Erfahrung, also wenig Einsteiger tauglich.

Ob nun 2/1 Punkte oder nur 1 pro gekipptes Ziel ist eigentlich egal. Ob nun 9/50 oder 59/100 ist doch eigentlich egal, es ist für den Anfänger auch nicht erfolgreicher.

Und um nicht gleich HighTech aufzufahren und Kosten im Rahmen zu halten, kann man doch gut die Klassen 4 und 5 nutzen. Ein 300s plus ZF bekommt man für unter 500€. Da ist HFT eigentlich auch nicht billiger.

Auf den bisherigen Parcours könnte es in sofern schwierig werden, als dass es an vielen Lanes mit dem Liegendanschlag schwierig wird.

Alles in allem, sehe ich es in Deutschland als nicht erfolgsversprechend. Jedoch würde ich gern daran teilnehmen, jedoch mit einem separaten Gewehr statt bei FT. Da im Liegendanschlag die Waffe anders sein muss.

Gruß
Matthias


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interesse an HFT?!
BeitragVerfasst: Fr 20. Apr 2018, 16:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Nov 2016, 20:34
Beiträge: 76
Matthias Werner hat geschrieben:
HFT in Deutschland dürfte nicht einfach werden.
Mit 7,5J machen 40m nicht wirklich Sinn. Man kann das durchaus treffen, jedoch braucht es auch dafür ein wenig Erfahrung, also wenig Einsteiger tauglich.

Ob nun 2/1 Punkte oder nur 1 pro gekipptes Ziel ist eigentlich egal. Ob nun 9/50 oder 59/100 ist doch eigentlich egal, es ist für den Anfänger auch nicht erfolgreicher.

Und um nicht gleich HighTech aufzufahren und Kosten im Rahmen zu halten, kann man doch gut die Klassen 4 und 5 nutzen. Ein 300s plus ZF bekommt man für unter 500€. Da ist HFT eigentlich auch nicht billiger.

Auf den bisherigen Parcours könnte es in sofern schwierig werden, als dass es an vielen Lanes mit dem Liegendanschlag schwierig wird.

Alles in allem, sehe ich es in Deutschland als nicht erfolgsversprechend. Jedoch würde ich gern daran teilnehmen, jedoch mit einem separaten Gewehr statt bei FT. Da im Liegendanschlag die Waffe anders sein muss.

Gruß
Matthias


Ich glaube wir müssen da noch bissl unterscheiden.

Mal abgesehen von allen aktiven Schützen. Es gibt in Deutschland (das sind jetzt willkürliche Zahlen die grob richtig sein können) wahrscheinlich ungefähr 500 Schützen die FT-taugliches Equipment zuhause haben. Aber wahrscheinlich 20000 die HFT-taugliches Equipment daheim haben. Natürlich gibt es so verrückte wie dich und mich die sich einfach aus der Euphorie heraus gleich ein Equipment für FT kaufen, ohne zu wissen ob sie den Sport in einem Jahr noch machen. Aber stell dir mal vor, man könnte nur 1% der Freizeitschützen die sich in den Foren tummeln dazu bewegen mit ihrem Equipment, ohne Neuanschaffung einfach mal HFT auszutesten. Vielleicht gewinnen so die Clubs dann neue Mitglieder die sich ja dann immer noch entscheiden können "professionelles" HFT oder FT-Equipment zu kaufen.

Darüber hinaus kann man natürlich FT in der Klasse 4/5 für 500 Euro mit schießen. Aber wenn man das etwas "professioneller" machen will, reicht das Equipment z.B. für Meisterschaften auf Landes-/Bundes-/internationaler Ebene schwer aus. Zumindest tummeln sich da dann Schützen die einfach mehr investiert haben, und somit definitiv auch einen Vorteil gegenüber dem "Einstiegsequipment" haben.
Im HFT dagegen werden die UKAHFT Meisterschaften auf der Insel in den letzten Jahren häufiger von Schützen mit angeführt die z.B. mit einem 200 Euro Hawke AIRMAX 4-12x40 oder Panorama 4-12x40 (ca. 300 Euro) geschossen haben. Und das in einem internationalen Wettkampf.
Im Vergleich dazu wird man kaum ein preisähnliches Ritter-FT Glas bei einer vergleichbaren Meisterschaft im FT konkurrenzfähig vorne finden. D.h. gutes FT ist definitiv teurer als gutes HFT Equipment.

Ich selbst habe 3 Wettkämpfe im FT in Ebern schon mal mit einem z.b. 3-9x ZF geschossen. Einfach nur um Spaß zu haben. Mir persönlich, und eventuell auch vielen Schützen die mal zum Schnuppern da wären, ging es dann so, dass ich vielleicht jeden 7.-10. Schuss mal ein Erfolgserlebnis hatte. Wenn man dagegen immerhin mal die Silhouette trifft und das auch etwas Wert ist, dann endet so ein Schnuppertag nicht völlig frustrierend wenn nebenan die Schützen mit 500-5000 Euro Equipment einen völlig abziehen ;-)
Aber da ist natürlich jeder Schütze anders.

Dann sage ich, dass nahezu jeder Wettkampfort für HFT geeignet sein könnte. Natürlich kann man nicht jede Lane liegend beschießen. Aber dafür gibt es ja auch noch die kniende und stehende Position. Wenn ich jetzt z.B. an das aktuelle Eberner FT-Gelände denke, dann sind vielleicht 70% aller Lanes liegend beschießbar. Und der Rest wird halt gekniet oder stehend beschossen.

Naja, und das Argument dass HFT in Deutschland nicht funktionieren kann wurde eigentlich durch FT widerlegt. Auch hier haben wir eine Sonderlösung für Klassen bis 7,5J. Die Ziele stehen max. 25m statt 50 entfernt. D.h. was spricht dagegen die maximale Entfernung für die 7,5J Klassen im HFT auf 25 oder 30m zu machen?
In FT ist Deutschland ja auch das (mir bekannte) einzige Land mit der Sonderlösung für kleinere Klassen.

D.h. aus meiner Sicht spricht nicht viel dagegen.

Ich sehe dagegen eine große Chance für Clubs Zuwachs zu bekommen.

Ich selbst will in diesem Jahr bissl dafür "arbeiten" und eine vielleicht gemeinsame Idee weiter über soziale Medien/YouTube verbreiten.

Viele Grüße
Andi

_________________
Ihr findet mich auf: http://www.youtube.com/airghandi, http://www.facebook.com/airghandi und http://www.instagram.com/airghandi_de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interesse an HFT?!
BeitragVerfasst: Fr 20. Apr 2018, 23:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 7. Feb 2014, 23:48
Beiträge: 439
Wohnort: Bad Nauheim
Hallo Andreas,

ich habe Dir ja schon das eine oder andere zu den HFT-Aktivitäten in Deutschland und in Kölschhausen erzählt. Ich finde es gut wenn Du Dich auch für das HFT in Deutschland engagieren möchtest und Dir angeboten, dass wir uns z.B. bei unserem Trainingscamp im August mal drüber unterhaltenen können. Soweit ich weis hast Du von Udo auch den ersten Entwurf zur generellen Regelung dieser Disziplin erhalten.

Da ich das HFT -nach dem Plinking- als "Low Budget" Einstieg in die FT-Disziplin sehe, ist dann nicht nur beim Equipment sondern auch beim kommenden Regelwerk -was wir ja noch für die Klassen 3,4 und 5 gestalten können, weniger dann mehr. Und somit schließe ich mich der Meinung von Thomas Rink in allen Punkten an. Das internationale Regelwerk im HFT bliebe jedoch unberührt. Die Spannung für die 7,5er kann durch die Größe der Hitzonen unendlich gesteigert werden und wer mit 7,5 Joule weitere Entfernung schießen will, der kriegt auf der Scorecard eben FT-Ziele aus Klasse 1 und 2.

Die Waffe allerdings nur "Out of the Box" mit ZF und ansonsten ohne irgendwelche Anbauten und Zubehörteile. Nach dem einschießen wird die gewählte Parallaxe und der Zoom für den ges. Wettkampf zur Fixierung abgeklebt.

...tja und das war's dann auch schon mit dem ganzen Regelwerk.

Zu den Erfolgsaussichten des HFT kann ich nur aus meiner Erfahrung mit dem FT sagen... "Nicht gleich zerreden sondern machen, Erfahrungen sammeln und weiter entwickeln."

Ach ja... am kommenden Mittwoch werde ich auch wieder Live streamen und mich diesem HFT-Thema erneut widmen.

_________________
Herzliche Grüße
Lutz
_________________
d' Hessen-FT'ler / (H)FTTeam, Kölschhausen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interesse an HFT?!
BeitragVerfasst: Sa 21. Apr 2018, 00:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Dez 2009, 19:35
Beiträge: 1776
Wohnort: MS
AlexS hat geschrieben:
Ihr solltet mal in Dorsten nachfragen, wie hoch denn bisher die Nachfrage nach HFT war, also ob es sich überhaupt lohnt.


Bevor die Frage kommt, hier schon mal die Antwort.
Wir hatten in diversen Ausschreibungen HFT mit angeboten, aber wenn sich nur 1 -2 Schützen bis zum Anmeldeschluß dazu
nur angemeldet haben lohnt sich der ganze Aufwand nicht. Daraufhin haben wir das Angebot erst mal wieder herausgenommen.

Gruß
Dieter

_________________
"1.Deutscher Field Target Club 2000 e.V. - erster und Mitgliedsstärkster in Deutschland"
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interesse an HFT?!
BeitragVerfasst: Sa 21. Apr 2018, 07:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Nov 2016, 20:34
Beiträge: 76
Lutz K. hat geschrieben:

Die Waffe allerdings nur "Out of the Box" mit ZF und ansonsten ohne irgendwelche Anbauten und Zubehörteile. Nach dem einschießen wird die gewählte Parallaxe und der Zoom für den ges. Wettkampf zur Fixierung abgeklebt.


Es wäre aber auch ok mit einem Schaft zu schießen der nach den internationalen Regeln ok wäre oder?


DieterK hat geschrieben:
Bevor die Frage kommt, hier schon mal die Antwort.
Wir hatten in diversen Ausschreibungen HFT mit angeboten, aber wenn sich nur 1 -2 Schützen bis zum Anmeldeschluß dazu
nur angemeldet haben lohnt sich der ganze Aufwand nicht. Daraufhin haben wir das Angebot erst mal wieder herausgenommen.

Gruß
Dieter


Hattet ihr damals auch "Werbung" gemacht in Foren um ein paar "neue" Schützen zu anzuwerben? Ich glaube gerne, dass Schützen die ein Field Target Equipment schon haben, kaum den Schritt "zurück" zum einfacheren Equipment gehen.

Ich könnte mir vorstellen, dass gerade mit dem Engagement das in Kölschhausen betrieben wird, mit dem Blog und YT-Kanal von Lutz und vielleicht dann auch mit meiner Unterstützung man doch ein paar Schützen findet die das gerne mal austesten wollen.

Natürlich macht es erst Sinn HFT wieder anzubieten wenn auch die Nachfrage danach da ist.

Viele Grüße
Andi

_________________
Ihr findet mich auf: http://www.youtube.com/airghandi, http://www.facebook.com/airghandi und http://www.instagram.com/airghandi_de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Interesse an HFT?!
BeitragVerfasst: Sa 21. Apr 2018, 09:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Jul 2015, 17:37
Beiträge: 46
Wohnort: Melle
Ich frag mich immer wie man auf die Idee kommt, das HFT für Einsteiger ja sooo viel günstiger wäre.
Ich sehe da was die Grundausstattung für FT und Hft nur das Glas und da liegt man bei einer Preisdifferenz von 50€ - 200€ in der Zielfernrohr Einsteiger Klasse.

Kein Regelwerk schreibt ein verstellbaren Vorderschaft für 500€ und ein Glas für 1500€ vor.
Jeder kann auch mit günstigem Equipment Fieldtarget schießen.
Und ich kann und will mir nicht vorstellen das jemand mit einem Gewehr für 100€ und einem 3-12fach Zielfernrohr vom Training oder Wettkampf ausgeschlossen wird.

Ich habe meine ersten Wettkämpfe auch mit nem uralten Vorkomprimierer und nem 3-12 Fach Glas geschossen und meine Ergebnisse waren nicht schlecht.

Die Argumentation HFT anzubieten halte ich aus finanziellen Gründen nicht für relevant.

Zum anderen halte ich HFT für wesentlich anspruchsvoller als FT.

HFT bietet auch nicht so eine Vielseitigkeit was das basteln und Tuning des Gewehrs an geht, gerade das macht FT ja so vielseitig. Stichwort Baumarkt am Gewehr ;-)

Was auch ein Problem darstellt, wenn ich jetzt mal Dorsten an schauen ist die Teilnehmerzahl was klasse 4 und 5 an geht ja leider nicht gerade Spektakulär.
Und das sind ja gerade die Einsteiger Klassen.

Ich bin was HFT angeht jedenfalls nicht abgeneigt solange die Teilnehmerzahl stimmt, ich schieße nämlich gerne Wettkämpfe.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB    © 2000, 2002, 2005, 2007  phpBB Group Impressum    Datenschutz
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de